Deutsch

Einstöckige elektrische
Triebzüge

Die namen der neuen züge regiopanter und interpanter wurden in wettbewerben ausgesucht, bei denen mehr als 15 000 vorschläge eingereicht wurden.

Modernes konzept
Optimale energienutzung
Ausgefeilte technische lösungen
Komfortables reisen

Einstöckige elektrische einheiten

Die einstöckigen elektrischen Einheiten können aus zwei bis sieben Wagen bestehen. An den Enden befinden sich jeweils Triebwagen, dazwischen werden die Waggons eingekoppelt.

Die Wagen verfügen über eine klassische Fahrgestellanordnung – jeder Wagen wird von zwei eigenständigen Fahrgestellen getragen. Das Antriebssystemkonzept ermöglicht die Verwendung von Traktionsfahrgestellen unter den Triebwagen sowie unter den normalen Wagen. Die Gesamtleistung der Einheit ist abhängig von den Kundenanforderungen und der konkreten Verwendung der elektrischen Einheit. Die einstöckigen elektrischen Einheiten sind für Spurweiten von
1 435 mm und 1520 mm ausgelegt. Von der Spurweite hängt dabei auch die Breite der Wagenhülle ab.

Die Wagen werden mit dem Umriss G1 nach EN 15273-2 oder GOST 9238 gebaut. Die Niederflurigkeit und der barrierefreie Einstieg wird durch die große Breite der Einstiegshöhe der Türen erreicht. In jedem Wagen können ein oder zwei Einstiegstürpaare angebracht werden.

Wichtigsten technischen Parameter

PARAMETER EINSTÖCKIGE ELEKTRISCHE EINHEITEN
Spurweite 1 435 mm / 1 520 mm
Versorgungsspannung 3 kV DC, 3 kV DC+25 kV/50 Hz, 25 kV/50 Hz, 15 kV/16,7 Hz
Maximalgeschwindigkeit 160 km/h
Maximale Beschleunigung bis 1,1 m/s2
Gesamtbreite 2 820 / 3 400 mm
Gesamthöhe 4 260 mm
Einstiegshöhe 550 – 760 mm ab SO
Breite der Einstiegstüren 800 – 1 500 mm
Gesamtleistung Anzahl der Antriebsmotoren × 340 kW

Informationen über die Webseite| Rechtliche Vereinbarungen| Copyright © 2017 ŠKODA TRANSPORTATION a.s.. All Rights reserved.
Created by Beneš & Michl