Deutsch
Medien Pressemitteilungen LETZTE STRASSENBAHN NACH PRAG ÜBERGEBEN

LETZTE STRASSENBAHN NACH PRAG ÜBERGEBEN

4. 2. 2019

Das Pilsner Škoda Unternehmen hat heute den Vertretern der Prager Verkehrsgesellschaft die letzte von 250 Straßenbahnen ForCity Alfa übergeben. Damit wurde einer der größten Aufträge in der Geschichte von Škoda Transportation abgeschlossen.



Es ist fast zehn Jahre her, seitdem in Prag die erste rot-weiße Niederflurstraßenbahn mit zeitlosem Design von Škoda gefahren ist. Unsere Fahrzeuge haben in dieser Zeit erfolgreich mehr als fünfzig Millionen Kilometer mit Passagieren zurückgelegt. Straßenbahnen aus der ForCity Familie sind guter Qualität und sehr gefragt, wovon die Aufträge vom letzten Jahr über 176 Straßenbahnen ForCity Smart für die Städte Ostrava, Pilsen und insbesondere für drei deutsche Städte Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg zeugen,“ sagt Petr Brzezina, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor von Škoda Transportation.

„Heute haben wir von Škoda Transportation die letzte von insgesamt 250 Straßenbahnen 15T übernommen. Es war für uns einer der wichtigsten langfristigen Verträge und wir haben eine wichtige Etappe der Modernisierung der Straßenbahnflotte abgeschlossen,“ sagt Petr WitowskiVorstandsvorsitzender und Generaldirektor der Verkehrsgesellschaft und ergänzt: „wir freuen uns sehr, dass wir für die Prager sowie die Touristen  moderne und komfortable Straßenbahnen haben, die 100% Niederflurfahrzeuge sind und somit eine problemlose Transportmöglichkeit für Passagiere mit eingeschränkter Mobilität bieten. Dies ist im Einklang mit der strategischen Priorität von Prag, bis 2025 eine Barrierefreiheit im gesamten öffentlichen Verkehrsnetz zu gewährleisten.“

Straßenbahn ForCity Alfa Prag ist die erste serienmäßig produzierte 100% Niederflurstraßenbahn mit Drehgestellen in der Welt und verfügt als erste über einen einzigartigen getriebelosen Antrieb mit Permanentmagnetmotoren, die alle Räder der vier achsenlosen Fahrwerke antreiben. Die Position der Fahrwerke unter den Übergangsfaltenbälgen ermöglicht die maximale Variabilität bei der Innenraumanordnung.

Bei einer Länge von 31,4 m und einer Breite von knapp 2,5 m kann diese dreiteilige Einrichtungsstraßenbahn bei einer Spurweite von 1 435 mm 180 Passagiere befördern (4 Personen/m2) – davon 61 im Sitzen. Sechs breite Zweiflügeltüren ermöglichen den schnellen Ein- und Ausstieg. Darüber hinaus aufgrund der Fähigkeit, Bogen schneller durchzufahren, verringert die Straßenbahn die Fahrzeiten.

Die erste Straßenbahn wurde an die Verkehrsgesellschaft am 28.1.2011 übergeben. Die 100ste wurde 2014 und die 200ste in neuem Design in 2017 übergeben,“ ergänzt Radek Elhota Projektmanager von Škoda Transportation. 2015 folgte eine Änderung des Designs, Interieurs und einige technische Innovationen, die den Reisekomfort erhöhten. Seitdem lieferte Škoda 125 dieser innovativen Fahrzeuge unter anderem mit Klimaanlage und Wi-Fi. Das neue Design ist insbesondere an der Fahrzeugfront deutlich zu sehen, wo die Farben geändert wurden, zum Beispiel ist der mittlere Teil der Fahrzeugfront und der Frontscheibenrahmen neu in gelb-orange.

Informationen über die Webseite| Rechtliche Vereinbarungen| Copyright © 2019 ŠKODA TRANSPORTATION a.s.. All Rights reserved.
Created by Beneš & Michl