Deutsch
Medien Pressemitteilungen ŠKODA VAGONKA ERHIELT MILLIARDEN-AUFTRAG FÜR DIE LIEFERUNG VON ELEKTRISCHEN EINHEITEN NACH LETTLAND

ŠKODA VAGONKA ERHIELT MILLIARDEN-AUFTRAG FÜR DIE LIEFERUNG VON ELEKTRISCHEN EINHEITEN NACH LETTLAND

30. 7. 2019

Škoda Vagonka, Mitglied der Gruppe Škoda Transportation, wurde als Gewinner der Ausschreibung bestätigt und unterzeichnete einen Vertrag über die Lieferung elektrischer Einheiten für die Lettischen Staatsbahnen (Pasažieru Vilciens). Es handelt sich um zweiunddreißig moderne einstöckige Einheiten für den Nahverkehr, deren Instandhaltung, Lieferung von Ersatzteilen und Schulungen. Der Auftragswert beträgt rund sechs Milliarden Kronen.



Wir sind sehr erfreut, dass Škoda Vagonka der Gewinner dieser wichtigen Ausschreibung wurde und einen Vertrag mit Pasažieru Vilciens unterzeichnete. Es hat sich wiederholt gezeigt, dass unser Unternehmen ökonomisch und technisch die beste Lösung für neue moderne Einheiten angeboten hat. Unsere Einheiten sind zum Beispiel bereits in der Tschechischen Republik, in Litauen, in der Ukraine oder Slowakei in Betrieb und nun können sich auf sie auch Passagiere in Lettland freuen,“ sagt Martin Bednarz, Vorstandsvorsitzender von Škoda Vagonka.

Škoda Vagonka erfüllte die Ausschreibungsbedingungen am besten und bot den besten Preis für den Betrieb neuer moderner Einheiten für 35 Jahre. Es war nicht nur der Preis für die elektrischen Einheiten selbst aber auch die Kosten für die Instandhaltung, Energieverbrauch usw., und dies für die gesamte Betriebsdauer. Škoda hat zudem als einziges Unternehmen Zweisystemeinheiten angeboten, was ein bedeutender Vorteil hinsichtlich der laufenden Elektrifizierung der Strecken in Lettland ist. Die neuen Einheiten werden somit in der ganzen Streckenlänge in Betrieb sein, besonders auf der Strecke von Riga in Richtung Städte Aizkraukle, Tukums, Skulte und Jelgava.

Neben der Lieferung der Einheiten selbst möchte Škoda Vagonka auch mit lokalen Firmen zusammenarbeiten, und dies bei der Inbetriebnahme der Züge, deren Service und Instandhaltung während des gesamten Lebenszyklus, der mindestens 35 bis 40 Jahre beträgt.
Die Einheiten sollten schrittweise zwischen 2022 bis 2023 geliefert werden.

Die neuen elektrischen Einheiten von Škoda Vagonka sind für den Nahverkehr für den Betrieb auf Strecken mit einer Spurweite von 1520 mm und einer Versorgungsspannung von 3 kV mit der Möglichkeit einer künftigen Umstellung auf 25 kV bestimmt. Die Fahrzeuge müssen klimatischen Bedingungen zwischen -40 C° bis + 40 C° standhalten. Im Fahrzeug gibt es mindestens 400 Sitzplätze bis 450 Stehplätze. Die Maximalgeschwindigkeit der Fahrzeuge beträgt 160 km/h.

Škoda Vagonka hat langjährige Erfahrungen in der Herstellung von Personenbeförderungseinheiten. Es fahren jeden Tag Züge des Unternehmens in vielen europäischen Ländern. In den vergangenen 15 Jahren hat die Gruppe Škoda Transportation rund 150 elektrische Züge für den Nahverkehr, regionalen und internationalen Verkehr an ihre Kunden geliefert. Škoda Transportation entwickelt und produziert alle wichtigen Komponenten der Züge, einschließlich elektrischer Traktionsausstattung, Fahrwerke und Steuersysteme. Bei der Herstellung verwendet Škoda Transportation die modernsten Technologien, zum Beispiel mit dem Ziel, den Stromverbrauch zu reduzieren und die Kosten zu sparen.

Informationen über die Webseite| Rechtliche Vereinbarungen| Copyright © 2019 ŠKODA TRANSPORTATION a.s.. All Rights reserved.
Created by Beneš & Michl