Deutsch
Medien Pressemitteilungen STRASSENBAHNEN VON ŠKODA HABEN DIE ERSTEN PASSAGIERE IN CHEMNITZ IN DEUTSCHLAND BEFÖRDERT

STRASSENBAHNEN VON ŠKODA HABEN DIE ERSTEN PASSAGIERE IN CHEMNITZ IN DEUTSCHLAND BEFÖRDERT

25. 9. 2019

Straßenbahnen ForCity von Škoda Transportation haben heute feierlich den Betrieb mit Passagieren in der deutschen Stadt Chemnitz eröffnet. Es handelt sich um Zweirichtungs- und 100% Niederflurfahrzeuge mit Edelstahlkasten. Das Pilsner Unternehmen liefert in die deutsche Stadt insgesamt 14 dieser modernen Fahrzeuge mit völlig neuer Konstruktion.

„Am heutigen Tag wurden in Chemnitz die ersten zwei Straßenbahnen vom Unternehmen Škoda eingesetzt. Die Fahrgäste können neue Straßenbahnen mit modernsten Technologien aus Edelstahl, einer Luftfederung, getriebelosem Antrieb und mit Motoren bestückt mit Permanentmagneten nutzen. Die Fahrzeuge sind völlig barrierefrei/,“ sagt *Zdeněk Majer, Vorstandsmitglied““ sagt Zdeněk Majer, Senior Vizepräsident für Handel der Gruppe Škoda Transportation und ergänzt: „Dies ist die erste Stadt in Deutschland, wo Straßenbahnen im Betrieb mit Passagieren sind, die von Škoda Transportation in Pilsen hergestellt sind. Dieser Auftrag beweist, dass unsere Straßenbahnen ForCity im öffentlichen Verkehr westeuropäischer Städte sowie im Wettbewerb mit den weltweit größten Unternehmen einen Erfolg haben können. Auf dem deutschen Markt haben wir in den letzten Jahren Erfolg. Insgesamt achtzig neue moderne Straßenbahnen werden in den kommenden Jahren auf Strecken zwischen Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg fahren.“

Škoda Transportation hat im Juni 2016 die Ausschreibung für die Chemnitzer Verkehrs-AG gewonnen. Der Gesamtpreis des Auftrags beträgt ca. 950 Mio. Kronen. Die Chemnitzer Verkehrs-AG erwirbt somit moderne Niederflurfahrzeuge, die den neusten deutschen Anforderungen an Barrierefreiheit entsprechen.

Škoda Transportation lieferte nach Chemnitz Straßenbahnen neuer Konzeption mit Achsfahrwerken, getriebelosem Betrieb und Permanentmagnetmotoren. Der Kasten des Fahrzeugs besteht aus Edelstahl, die Festigkeit wurde als LRV (Stadtfahrzeuge 400 kN / 80km/h) entworfen.

Im modernen Innenraum des Fahrzeugs, der die neusten Erkenntnisse aus der Entwicklung von Verbundwerkstoffen nutzt, ist der Boden im Längsmittelgang ganz eben (keine Längsrampen). Der breite Gang ohne Längsneigungen ermöglicht, herkömmlichen Rollstühlen einen Notdurchgang durch das gesamte Fahrzeug. In Kombination mit Luftfederung, die die Einstiegskante in gleicher Höhe unabhängig von der Belastung des Fahrzeugs hält und im Hinblick auf neue VDV-Normen ist es möglich, mit Rollstühlen oder Kinderwagen ohne Zusatzrampen einzusteigen (es bietet sich ein Vergleich mit komfortablem Einstig in der U-Bahn). „Die Fahrzeuge verfügen über eine neue Generation von bewährten Elektroantrieben und SW. Es handelte sich um eine komplette Entwicklung einer neuen Straßenbahn, wofür ein Dank den Projektanten der Gruppe Škoda Transportation gilt. Es ist uns auch eine Ehre, dass wir mit den Experten von CVAG zusammenarbeiten konnten,“ ergänzt Jaroslav Kulhánek, Hauptprojektant des Projektes.

Selbstverständlich ist die Straßenbahn sowohl im Fahrer- als auch im Fahrgastraum mit Klimaanlage ausgestattet. Das Fahrzeug verfügt zudem über ein übersichtliches Informationssystem und ein neues hochentwickeltes Audiosystem für Sehbehinderte. Im Fahrgastraum befinden sich auch zwei multifunktionelle Bereiche für bis zu 4 Rollstühle oder Kinderwagen oder 4 bis 6 Fahrräder. Die Länge der Straßenbahn beträgt 31,4 m, die Breite 2,65 m. Die Gesamtkapazität der Passagiere beträgt bis zu 281 Personen, davon sind 64 Sitzplätze.

Schon 2012 beförderte die Passagiere in einem Testbetrieb in Chemnitz die Prager Straßenbahn ForCity Alfa. Der damalige Betrieb wurde sehr erfolgreich bewertet und war die Grundlage für unser späteres erfolgreiches Angebot. Weitere zwei Straßenbahnen ForCity Smart Artic, hergestellt in Škoda Transtech in Finnland, sind in der Stadt Schöneiche unweit von Berlin im Betrieb. Škoda Transportation hat zudem im vergangenen Juni die Ausschreibung für die Lieferung von modernen Straßenbahnen für Rhein-Neckar-Verkehr (rnv) gewonnen. Insgesamt achtzig Straßenbahnen werden in der Grundlieferung auf Strecken zwischen Mannheim, Ludwigshafen und Heidelberg fahren. Ein Teil des Kontrakts ist auch eine Option für weitere 34 Fahrzeuge. Der Gesamtwert des Auftrags beträgt mehrere Milliarden Kronen.

Informationen über die Webseite| Rechtliche Vereinbarungen| Copyright © 2019 ŠKODA TRANSPORTATION a.s.. All Rights reserved.
Created by Beneš & Michl